Edith-Kohlbach-Reisebücher

Feedback

Meist kommt das Feedback zu meinen Reiseführern mündlich auf meinen Reisen, doch hier einige Zuschriften.

Hallo!

Ich wollte mich noch mal melden und mich bedanken. Dank Ihnen hatten wir einen wunderbaren und einmaligen Urlaub mit einem Mietauto in Marokko! Das hätten wir sonst vermutlich nicht gemacht und hätten so so so so vieles verpasst! Ich bin total fasziniert von der Landschaft und dem Leben und durch das Buch "Marokkos Süden" wussten wir immer welche Straße auch mit normalen Wagen machbar ist. Wirklich wunderbar!

Als Stadt hat uns am besten Taroudannt gefallen. Endlich eine Stadt mit wunderschönem Souks, aber noch geprägt von Einheimischen und nicht sonderlich viele Touristen (Oder hatten wir nur Glück?). Und ganz in Ruhe an Gewürzständen stehen bleiben zu können und zu schnuppern und Erklärungen zu bekommen ohne zum Kauf gedrängt zu werden, war wunderbar. Auch auf dem kleinen Platz in Zentrum haben sich vor allem Marokkaner versammelt, um den Geschichtenerzählern zuzuhören oder um kleine Mittel zu kaufen oder zu spielen und einen Tee in einer der Bars zu trinken. Das war so wie ich mir das ursprüngliche Marokko vorgestellt habe. Die Stadt ist absolut zu empfehlen!

Das einzige mal, dass wir auch der Reise enttäuscht waren, war das Hotel "Sahara Sky". Da hatten wir uns auf eine bisschen Luxus gefreut, jedoch ist das Hotel ziemlich in die Jahre gekommen. Schranktüren hängen schief, der Spa Bereich roch ziemlich nach Schimmel und die Klimaanlagen funktionierten nicht richtig. Sehr schade, denn die Sternenführung am Abend war der Hammer und Patrick, der Astronom, hat alles voller Herzblut erklärt und erzählt. Wenn die Sterne es nicht schaffen sollten, jemanden zu begeistern, spätestens Patrick schafft das! Trotzdem, für das Geld lohnt eine Übernachtung in dem Hotel leider nicht mehr. Wirklich schade!

Alles in allem haben wir ein Urlaub gehabt, den ich nie vergessen werde und vielleicht schaffe ich es ja noch mal wieder in dieses unglaublich faszinierende Land... Der Norden hat bestimmt auch noch einiges zu bieten.

Viele liebe Grüße!

Ute

Liebe Frau Kohlbach, vor unserer Abreise im August nach Marokko bat ich Sie um Ihre Meinung zur Sicherheitslage dort. Kurzum: wir haben das Land so ruhig erlebt, wie Sie es damals beurteilt haben. Darüberhinaus unser Dank für Ihr Reisehandbuch. Wer es aufmerksam liest, kommt ohne größere Erschütterungen zurecht. Ein wunderschönes Land mit gastfreundlichen Menschen überall und inspirierenden Kulturen.
Dass Sie im Land sehr geschätzt sind, ist Ihnen sicher bekannt. Einige C-Pl.-Betreiber fühlen sich geradezu geadelt durch Nennung ihrer Namen in Ihren Publikationen. Das Kennwort "Kohlbach" hat uns den Zugang zu Mensch und Quartier sehr erleichtert.
Für die Schattenseiten Marokkos braucht es dennoch Nerven. Da ist der völlig gedankenlose Umgang mit Müll insbesondere an den Küsten, die renitenten Kinder, die zu oft keine spontanen Stopps in Dörfern zuließen und Militärs/Polizei am Mittelmeer, die ausnahmslos jedes Frei Stehen zwar höflich, aber mit lästigem, weil unterschiedlichstem Prozedere der Passkontrolle "belohnten".
Das Land verändert sich sehr dynamisch. Viele der veröffentlichten Stellplätze sind inzwischen überbaut oder nicht mehr als solche zugelassen. Das ist noch kein Problem, weil man mit Geduld und Rücksicht auf die Kinderscharen (!) Alternativen finden kann.
Ein letztes Wort zur Sicherheit: das System von Milizen, Polizei und den allgegenwärtigen Wächtern schützt den Tourismus im besonderen Maße.
Würden wir das Land wieder bereisen wollen? Eindeutig ja.
Wir wünschen Ihnen weiterhin Optimismus und Erfolg bei Ihren Unternehmungen und einigen Spass in Ihrer Fangemeinde.
Herzlich Jürgen Mosch

Sehr geehrte Frau Kohlbach, an dieser Stelle möchte ich mich für ihre Arbeit bedanken, die in ihren Reiseführern steckt. Vom Donnerstag den 02.10. bis Mittwoch den 15.10 bin ich mit einem Freund auf zwei Motorrädern durch Marokko gefahren. Start in Nador, durch den Hohen Atlas nach Zagora. Eine beeindruckende Landschaft, gastfreundliche Menschen aber eine große Hitze machte uns zu schaffen. Dank der Koordinatenangaben in ihren Reisebüchern konnten wir jedoch ohne Probleme alle Unterkünfte finden. Wir hatten ihren Campingführer und ihr Reisehandbuch dabei. Wir haben alles wie dort bechrieben vorgefunden. Das absolute Highlight war unser Aufenthalt am Lac Tislit. Dort sind wir sowohl auf der Hinfahrt als auch auf der Rückreise gewesen. Wir fühlten uns beinahe adoptiert. Habe noch nie solche Gastfreundschaft erfahren.  

Viele Grüße   Lothar Gehrmann

Sehr geehrte Frau Kohlbach, in unseren Reisebuchladen in Heidelberg hat man uns für unsere Marokkoreise (Anfang Juni 2015, 12 Tage) Ihren Reiseführer wärmstens empfohlen. Zu Recht. Er hat uns wunderbar geholfen, unseren Weg zu planen und gute Unterkünfte vor Ort zu finden. Außer für Marrakech hatten wir nichts vorgebucht und sind sehr gut zurechtgekommen. Ihre Hotelempfehlungen waren immer sehr leicht auffindbar und der Beifahrer konnte die Führung kinderleicht übernehmen.

Übrigens, die Straße Agdz=>Tazenakht war auf weiten Teilen völlig neu geteert und gut ausgebaut. Auch die Strecke Todra Schlucht nach Goulmima über Ait Hani und Assoul war komplett geteert und gut ausgebaut. Das war eine traumhafte und abwechslungsreiche Strecke und hat uns fast am besten gefallen. Auch im Küstenbereich nördlich von Agadir gab es viele völlig neu geteerte kleine Straßen, die das Fortkommen sehr erleichtert haben. So zB die N8 parallel zur Autobahn, die Straße von Oulbaz zu den Cascades Imouzzer und weiter bis zur Küste.

Wir waren das erste Mal in Marokko, aber nicht das letzte Mal und werden Ihren Reiseführer gerne weiter empfehlen.

Mit besten Grüßen Stefan Höhfeld

Liebe Frau Kohlbach,

vor rund drei Wochen sind wir mit unserem Reisemobil wieder heil und gesund aus Marokko nach Hamburg zurückgekehrt. Einen Monat haben wir in den unterschiedlichsten Regionen verbracht.

Dank Ihrer Bücher haben wir die Reise ohne Führung in einer Gruppe gewagt und sind heilfroh, dass wir so individuell uns dem Land und den Menschen nähern konnten. Sie haben großen Anteil daran, dass es derart unproblematisch verlief. Wir werden nicht zu denen gehören, die sagen: "Einmal Marokko und nie wieder!" Für uns gilt das Gegenteil. Marokko hat uns fasziniert, begeistert.

Herzliche Grüße Günter und Irmtraud Bosien, www.geschichten-harfe.de

Rezession in amazon

Edith Kohlbach ist mittlerweile in Marokko eine Institution geworden. In vielen Restaurants und Hotels liegt ihr Reiseführer auf und deren Besitzer schwärmen von Edith! Sie ist eine intime Kennerin des Landes und man hat immer den Eindruck, dass sie pure Leidenschaft antreibt. Das spricht nicht nur aus den Zeilen ihres wertvollen Reiseführers, sondern sie vermittelt diese Begeisterung für Marokko auch in ihrem Internetforum. Manchen mag sicherlich einiges subjektiv und unpräzise erscheinen. Ich halte es dahingegen für einen Ausdruck von Geradlinigkeit und Begeisterungsfähigkeit! Edith schreibt keinen 08/15 Reiseführer in Präzisionsarbeit, sondern man sollte das Buch als seinen persönlichen Begleiter und Führer ansehen, sich von Edith an der Hand nehmen lassen und sich ihre neuesten Tips zu Gemüte führen. Wer diesen Stil nicht mag, sollte zu anderen Führern greifen, die Marokko sicher noch perfekter und einfacher lesbar beschreiben.

Diese Buchentdeckung im Internet führte zum direkten E-Mail-Kontakt mit Edith Kohlbach, die für uns im Frühjahr 2012 eine individuelle Reise zusammenstellte auf den von ihr erprobten Routen. Unsere Reise war eine Mischung aus begleiteter Tour (Geländewagen mit marokkanischem Fahrer ins Landesinnere) und eigenen Erkundungen hauptsächlich in den Königsstädten Fes und Marrakesch. Zur Planung unserer Marokkoreise und auf der Reise selbst war dieser Reiseführer mit all seinen Informationen inklusive geschichtlichen Hintergründen unsere unverzichtbare „Reise-Bibel“. Die von Edith Kohlbach beschriebenen Orte und Riads fanden wir genauso vor wie von ihr geschildert. Zufriedenheit mit den Unterkünften hatte für uns einen hohen Stellenwert, und auf Frau Kohlbachs zuverlässige Recherche war auch in dieser Hinsicht hundert Prozent Verlass. Also eine absolut aktuelle Sache und sehr empfehlenswert.